Entgiftung

... nach Dr. Klinghardt

Entgiftung nach Dr. Klinghardt

Wir sind heute mehr denn je Giftbelastungen ausgesetzt. Es gibt die unterschiedlichsten Berührungspunkte und Quellen, an welchen wir mit Giften und Schadstoffen in Berührung kommen und sie auch täglich zu uns nehmen.

Hier nur einige Beispiele:
Pestizide (Nahrungsmitteln), Quecksilber (Stromsparlampen, Amalgam), Aluminium (Impfungen, Kerosin), Chemikalien (Industrie, Reinigungsmittel, Abgase…), Wasserbelastung (Herbizide, Fungizide, Pestizide …), Fluride (Zahncrems), giftige Farbstoffe (Tatoos, Bekleidung ….) und vieles mehr.

Auch, wenn im einzelnen vorgegebene Grenzwerten nicht überschritten werden. Ist es häufig in der Summe also quasi am Ende des Tages/ Woche/ Jahre eine immense Belastung für unseren Organismus mit oft fatalen Folgen. Unser Immunsystem kann dies häufig nicht mehr bewältigen und entstehen nicht selten schwerwiegende Krankheitssymptome.

Gerade Schwermetalle werden heute mehr und mehr mit neurologischen Erkrankungen in Verbindung gebracht. Die Blut-Hirnschranke kann unser Gehirn und die Nerven mit ihren Myelinscheiden nicht ausreichend vor diesen Substanzen schützen.

Folgende Symptome und Krankheitsbilder können auftreten bei einer Schwermetallbelastung:
Allergien,  Asthma, Chronische Müdigkeit, Depression, ALS, Kopfschmerzen, Empfindungsstörungen (bspw. Taubheitsgefühl, Kribbeln) Energiemangel,  Entzündungen der Nebenhöhlen, Fibromyalgie, Gelenkschmerzen,  Hautekzeme,  Herpes, Hörstörungen, ADHS, Infektanfälligkeit, Leberschädigung, reduzierte Merkfähigkeit, Magenschmerzen,  Nervenerkrankungen – Nervosität, Nierenschädigung, Schlaflosigkeit, Schwindel, Sehstörungen, Trigeminusneuralgie, übermäßiges Schwitzen, Zahnfleischentzündungen, Authismus, Herzrythmusstörungen – Hormonstörungen Schilddrüsenfunktionsstörungen- Epilepsie, Anämie

Die Behandlung erfolgt nicht-invasiv mit Substanzen zur oralen Einnahme und wird durch die BEMER-Therapie unterstützt, damit ein gute Organdurchblutung der Nieren und der Leber gewährleistet ist. Es geht eine ausführliche Annamhmnese voraus und die Präparate werden